IWF-BETEILIGUNG. DAS GRIECHENLAND-PROBLEM…

by on 30 Σεπτεμβρίου 2016

Griechenlands Reformen reichen einfach nicht aus. Deshalb droht der Internationale Währungsfonds damit, sich zurückzuziehen und kein neues Geld zur Verfügung zu stellen. Der Ärger wächst…

Der Bericht las sich nicht gut. Zwar habe Griechenland in den vergangenen Jahren „deutliche Fortschritte“ gemacht, schrieb der Internationale Währungsfonds am Freitag diplomatisch, doch müssten noch „deutlich tiefere und schnellere Reformen“ in dem Land kommen.

Nach wie vor seien die Renten unbezahlbar und ließen dem Staat kein Geld für andere Aufgaben wie etwa Arbeitslosengeld, heißt es in einem Zwischenbericht.

WEITER

Be the first to comment!
 
Leave a reply »