GRIECHENLAND: ALLES ANDERS IN DER EURO-ZONE

by on 24 May 2017

Mit dem neuen französischen Präsidenten scheint selbst ein Schuldenschnitt für Griechenland nicht mehr ausgeschlossen – Schäuble wehrt ab, Gabriel drängt.

Seine ersten Worte sprach der neue französische Finanzminister Bruno Le Maire auf Deutsch, als er sich nach seinem Antrittsbesuch bei seinem deutschen Amtskollegen Wolfgang Schäuble (CDU) in Berlin der Öffentlichkeit präsentierte. Eine kleine Geste, die für eine wichtige Botschaft steht: Nach den Präsidentschaftswahlen in Frankreich und dem Sieg von Emmanuel  Macron läuft der deutsch-französische Motor wieder auf Hochtouren. Die neue Dynamik kommt aus Paris und damit geraten in der Euro-Politik viele Gewissheiten ins Wanken. Auf einmal rückt Griechenland einem Schuldenschnitt näher denn je, auch wenn Schäuble einen kurzfristigen Verzicht vor 2018 kategorisch ausschließt. Ebenfalls kein Tabu mehr ist ein Umbau der Währungsunion mit entsprechenden Änderungen der europäischen Verträge.

Weiterlessen